SCUM: Entwickler ändern Prozess der Cheater-Reports

Bisher war das Verfahren über den EasyAntiCheat Support geregelt. Ab letzter Woche gibt es für das Melden der Cheater in SCUM ein Google Formular, um effizienter eure Reports zu untersuchen. Damit wollen die Entwickler von SCUM nicht nur das Verfahren beschleunigen, sondern eine klare Struktur rein bringen. Falsche Reports werden sanktioniert. Wie das aussieht, wissen wir nicht. In dem Google Formular müsst ihr folgende Felder ausfüllen:

  • Discord ID (findet ihr Discord selber unter den Einstellungen)
  • Name des Cheaters
  • Link eines Screenshots (wenn ihr den Namen nicht kopieren könnt)
  • Ungefähres Datum und Uhrzeit, zu der ihr dem Cheater begegnet seid
  • Den Server, wo ihr den Cheater gesehen habt
  • Mögliche Cheats / Hacks
  • Link für Video Beweis (wenn vorhanden)
  • Erweiterte Informationen (z.B. genaue Beschreibung wie das Ganze ablief)

Natürlich werden nur Reports auf englisch angenommen. Dieses Verfahren löst das Alte (wir berichten) ab. Das Formular um Cheater zu melden findet ihr unter diesem Link: Cheater Reports

    Artikel Diskussions Beiträge 0

    Noch kein Eintrag im Diskussions-Thema