Base Building: Waffenschaden an Palisaden

  • Im zuletzt veröffentlichten Guide zum Base Building und den möglichen Granaten-Schaden in SCUM, haben wir euch gezeigt, was die Granaten im Base Building alles so anrichten konnten. Nachfolgend findet ihr eine Übersicht darüber, was einzelne Waffen an Palisaden anrichten können. Diese Werte sind von uns ungetestet und basieren auf einer kürzlich veröffentlichten Steam Guide, die ihr hier finden könnt. Wir sind wie immer da auch auf die Erfahrung der Community angewiesen. Habt ihr also andere Entdeckungen dazu machen können, schreibt sie uns hier ruhig rein. :)


    Jeder erste Schaden wird durch einen einzelnen Kugel-Schaden angezeigt. Bei jedem dritten oder vierten Schuss steigt oder sinkt der Schaden um 0,01%. Der Endwert ist der Wert, der euch anzeigt, wie viel Schuss ihr von der jeweiligen Waffe braucht, um die Palisaden schlussendlich komplett zu zerstören.


    Gewehre und Co.

    M82A1 = 0.66% = 151
    TEC01 490 Shotgun = 0.40% = 250
    Kar98 = 0.14% = 714
    SVD = 0.12% = 833
    M1891 = 0.12% = 833
    AK15 = 0.11% = 909
    AK47 = 0.11% = 909
    AKS74U = 0.11% = 909
    AKM 0.11% = 909
    M164A1 = 0.09% = 1111
    AS Val = 0.07% = 1428
    Hunter85 = 0.06% = 1666
    MP5 = 0.05% = 2000


    Pistolen:

    Deagle .50 = 0.12% = 833
    Deagle .357 = 0.09% = 1111
    Block 21 = 0.07% = 1428
    TEC01 M9 = 0.05% = 2000

  • Ich habe nach dem letzten Patch noch mal nach dem Granaten-Schaden geschaut. Da diese auch Umgebungsschaden anrichten und auf Elemente neben oder hinter den direkt angegriffenen wirken, reißen sie nach wie vor große Löcher. Es genügen ca. 10 Granaten für einfache Palisaden. Die erweiterten Palisaden und Sandsäcke sind mit ca. 20 Granaten zu knacken. Selbst in Kombination (Palisaden mit dahinter liegender Sandsackmauer) sind bedingt durch die Durchdringung kein großes Problem. Als Faustformel kann man sagen, dass ein großer Wanderrucksack voller Granaten so ziemlich jede Kombination mindestens so knackt, dass man durchlaufen kann. Am stabilsten sind da noch die Fundamente.