Gut ausgerüstet für PvP - was gehört mitgenommen?

  • War dieser Artikel hilfreich? 4

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Transportkapazität ist wichtig in Scum. Vor allem als Fußgänger ist euer Platz limitiert. Angenommen, ihr seid auf einem High-Loot Server und wollt euch in eine PvP Situation begeben oder gut darauf vorbereitet sein (und seid zu Fuß oder weit vom Fahrzeug entfernt unterwegs):

    Nehmt eine durchschlagskräftige Primärwaffe mit (AK oder M16) und je nach Spielweise noch ein Scharfschützengewehr oder eine Nahdistanzwaffe (Schrotflinte oder AS-Val). Beschränkt euch auf 2 Langwaffen, um die Hände grundsätzlich frei zu lassen! Mit freien Händen könnt ihr euch schneller bewegen und habt auch nicht das Risiko, die Waffe z.B. beim Benutzen der Leiter zu verlieren.

    Obligatorisch gehört ein Messer in den Stiefel und eine Handfeuerwaffe als Backup mit 2 Magazinen in die Gürteltasche. Hier bietet sich die .357 als gute Balance zwischen Munitionskapazität und Durchschlagkraft an.

    Um nun flexibel und vor allem beweglich genug zu sein, verzichtet auf den Wanderrucksack und nehmt stattdessen einen Einsatzrucksack. Für PvP-Situationen bietet er genug Platz für die wichtigsten Dinge und er hat den Vorteil, dass ihr beweglicher seid und besser in der 3-Person Ansicht agieren könnt.

    Helm und mindestens die mittlere ballistische Weste sind natürlich Pflicht. Auch ein Nachtsichtgerät sollte dabei sein.

    Packt euch 4 Magazine für die Primärwaffe in die ballistische Weste und füllt die restlichen Slots mit Verbandspäckchen bzw. Lumpen.

    In den Rucksack kommt nun noch eine Mellee-Waffe für die Puppets (manchmal muss man eben "leise" den Weg frei machen). Hier bietet sich das Katana oder ein Baseballschläger mit Nägeln als effektivste Waffe an).

    Oft vernachlässigt wird der Regenmantel. Wenn ihr ihn in schwarz oder oliv habt - nehmt ihn mit! Er passt bequem in 2 Slots der Einsatzhose.

    Füllt nun 2 Slots vom Einsatzrucksack mit ein bisschen Marschverpflegung - dafür bieten sich die MRE oder Konserven an. Mindestens 2 Slots solltet ihr auch für Getränke benutzen.

    Die restlichen Slots könnt ihr nun mit Reserve-Munition für eure Waffen, Scopes und Granaten belegen. Versucht so viel als möglich entweder schon gefüllte Magazine (sofern sie die Kapazität der Munitionspackung also 20/30 Schuss haben) oder aber Munitionspackungen mitzunehmen. So könnt ihr in weniger Slots mehr Munition mitnehmen. Der Unterschied von unverpackter zu verpackter Munition sind meist 10 Schuss.

    Achtet beim einpacken auf das Gesamtgewicht der Ausrüstung. Je nach Skill kann man sehr schnell "überladen" sein und hat dann -was Beweglichkeit und Kondition angeht- Nachteile im Kampfgeschehen.

    Ihr solltet nicht alle Slots im Einsatzrucksack füllen, um Platz für erbeuteten Loot zu haben und ggf. Wechsel-Scopes zu haben. Wie viel Munition ihr letztlich mitnehmt, hängt von eurer durchschnittlichen Lebenserwartung im PvP und eurem Spielverhalten ab. Bedenkt außerdem, dass alles was ihr mitnehmt auch dem Gegenspieler in die Hände fallen könnte.

    Bevor es nun losgeht packt eure Waffen und Items auf die Schnellzugriffstasten. Denkt dabei auch an die Scopes, um diese in den entsprechenden Situationen schnell wechseln zu können.


    Viel Erfolg!

  • Baluba030

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Kann man das Gewicht was man sich mit sich tragen darf nur durch Stärke erhöhen oder auch anders?

    Ich kann maximal 21 kg mit mir führen damit es während ich sprinte nicht Rot angezeigt wird.

  • Ohne es zu 100 % zu wissen würde ich sagen ja-nur durch die Stärke. Also bezogen auf die maximale Tragekapazität. Ausdauer und Laufskill regelt dann, wie lange du sprinten kannst und was da an Energie benötigt wird. Ob es da Querbeziehungen gibt, habe ich noch gar nicht geschaut.

  • oje wie kompliziert, aber tolle Arbeit der text :D

    also ich brauch nur 2 leise waffen und für pvp brauch ich (ein messer wenns irgendwann mal kommen sollte dass man sich an den gegner v hinten anschleicht und die kehle durchschneidet und der tot ist), eine as val und mein bogen mehr brauch ich nicht natürlich auch umweltbezogene kleidung, viel spass einen schleicher zu entdecken da ich mit dem bogen sehr gut und sehr weit also 400meter gut kann, ist der andere eher im eimer..viel glügg :D

  • Zum Einsatzrucksack sei gesagt: Er ist auch besser beim "Verstecken" geeignet als der Brocken "Wanderrucksack". Klar bietet er nicht so viel Platz, aber ist ist deutlich kleiner als sein Nachfolger und das kann ich gewissen Situationen (besonders im PVP) vom Vorteil sein. Nutzt als Primärwaffe auf keinen Fall die MP5. Sie ist zwar nett anzusehen und sicherlich auch bei dem einen oder anderen beliebt, macht aber im Gegensatz zur AK47, AKM oder M16 weniger Schaden. Besonders, wenn euer gegenüber eine gute Weste hat, könnt ihr euch nicht auf einen Kampf einlassen, wenn ihr die MP5 als Primärwaffe nutzt. Glaubt mir, ihr zieht da den Kürzeren.. :P

  • Dieses Thema enthält 6 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.