SCUM Gameserver günstig bei Nitrado mieten

SCUM: Entwicklung schleift, Spieler äußern sich kritisch

In den letzten Monaten ist die Entwicklung von SCUM etwas in die schiefe Bahn geraten. Vieles wurde angekündigt, was bisher noch nicht erschienen ist. Dazu zählen neue Fahrzeug-Typen (Boote, Fahrräder etc.), neuartige Waffen (Raketenwerfer) und vieles weitere. Auch immer wieder auftretende Bugs und Fehler haben für Unmut bei den Spielern des Survival-Titels gesorgt. Dieses Verhalten ist bei einem Early Access Spiel völlig normal und gehört eben dazu. Einen Grund zur Sorge brauch man nicht haben, denn die Entwickler sind sich diesem Problem bewusst und überdenken ihren Plan der Spielentwicklung von SCUM, wie Bunny auf Steam verraten hat.


Genau genommen geht es darum, dass die neuen Patches innerhalb von einem 2 wöchigen Abstand veröffentlicht worden. Dies war laut Bunny ein Fehler, weil man eben wie ihr wisst, nur ein kleines Entwickler-Team hat. Die Dinge in SCUM brauchen Zeit sich zu entwickeln und sollten laut ihm nicht überstürzt werden, denn sie neigen dazu, mehr Probleme zu schaffen, die dann zusätzliche Zeit benötigen, um andere Dinge zu beheben und zu veröffentlichen. Ein Release von anderen neuen Features könnte sich durchaus deswegen auch verschieben.


Was heißt das konkret für die Community?

Wir sollten den Entwicklern aus dem Hause Gamepires die Zeit geben, die sie benötigen, auch wenn es manchmal schwer fällt. Sie wissen, das sie in den letzten Monaten viel an neuen Features angekündigt haben und arbeiten auch schon an diversen Dingen, doch es bringt nichts, wenn sie sie nur halbfertig raus bringen und es dann erneut zu schweren Fehlern führen kann, die die Entwicklung anderer Features beeinflussen könnten.


Bei allem Respekt, ihr müsst euch daher noch etwas mehr gedulden, denn all die Dinge, die in den Tagebüchern der Entwickler erwähnt und mitgeteilt werden, werden gerade entwickelt oder sind bereits fertig entwickelt und warten nur noch auf die Implementierung, aber andere spieltechnische Fehler / Störungen haben die Prioritätenliste geändert und müssen erst noch behoben werden. Die Entwickler arbeiten rund um die Uhr, man sollte aber auch die Größe des Teams und Spiels in Betracht ziehen, bevor man sich weiter kritisch äußert. Kritik und Feedback ist nach wie vor gerne gesehen, auch bei den Entwicklern von SCUM. Doch sollte man nachdenken, ob man diese nicht gar konstruktiv äußert, damit sich die Devs in die richtige Richtung weiter verbessern können.


Wir sind da gerne auf eure Meinung zu gespannt und sind teilweise auch mit der Kritik einverstanden, das sie eben Dinge angekündigt haben, die bisher aber noch nicht ins Spiel gefunden haben. Stimmen aber auch dem zu, das es eben in der Spielentwicklung schwer ist, neue Sachen zu implementieren, die wiederum an anderen Stellen Fehler auslösen könnten...


Die originale Diskussion findet ihr übrigens hier zum Nachlesen.

Antworten 8

  • Also ich warte lieber etwas länger als mich über den neuen Content zu freuen aber dann die Freude auf Grund neuer Bugs oder immer noch alter Bugs zu verlieren. Einzig bei der Überarbeitung des Kochens werde ich langsam etwas ungeduldig...

    Gefällt mir 1
  • Nach fast anderthalb Jahren, besonders, da am Anfang bis zum Release ein Jahr angekündigt wurde, ist das schon zermürbend.

    Insbesondere daher, da durch mehr als eine Millionen Spieler bei durchnittlich 15€ pro Person, es kein Problem wäre, ein Team aufzurüsten.

    Mir persönlich ist es egal, ob jetzt das Fahrrad kommt oder nicht. Ich fände es wesentlich interessanter die Langzeit Motivation nach vorne zu bringen.

    Aber anstatt sich darauf zu konzentrieren, werden POI`s aus dem Boden gestampft. Das immer noch leere Missionsmenü, wäre ein Anfang. Dailies, Einzel oder Gruppenmissionen einzubringen, das wäre eine Entwicklung. Wenn man sich ein schönes zuhause gebaut hat und die Klamotten/Munition gesammelt wurde, ist schnell die Luft raus. Das ist meiner Meinung nach, der Dreh und Angelpunkt, an welchem es schleunnigst Handlungsbedarf gibt. Auch die Storyline sollte schnell mal klar werden. Scum hat ein großes Potential, aber seit über einem halben Jahr, hat man nicht das Gefühl, als ob den Entwicklern selber klar ist, wo die Reise hingehen soll.

    Gefällt mir 2
  • Wer ungeduldig ist sollte generell nur Spiele großer Unternehmen wie Electronic Arts o.Ä. spielen. Oder am Besten direkt jetzt aufhören anstatt Druck auf die Entwickler auszuüben und wiederkommen, wenn SCUM in einem finalen Zustand ist. Druck, Ungeduld und falsche Prioritäten der Spieler haben schon so einige Entwicklungsphasen komplett zerstört und Spielevisionen aussterben lassen.


    Die einzigen Fehler, welche die Entwickler meiner Meinung nach gemacht haben, sind un-durchdachte Entwicklungs- und Testprozesse und voreilige Ankündigungen/Vorstellungen. Aber jeder lernt aus seinen Fehlern. Wenn nicht, dann failt das Projekt halt.

    Gefällt mir 1
  • man bekommt ja wenigstens Infos ubd es bringt ja nichts jede Woche nen Patch rauszuhaun, der dann aufgrund von "schnellen Updates" wieder Fehler mit sich bringt.

    Also alle 2 Wochen oder auch 1x im Monat reicht völlig aus.

    Andere Entwickler, wie die von Escape From Tarkov bekommen nicht mal in der Beta ihre Server in den Griff bzw geben Infos raus...da kommt immer nur ein Fix für den Fix für den Fix und nie geht was 😂

  • Also ich sehe das auch durchweg Positiv, es ist nicht wichtig Masse an neuen Inhalten raus zubringen sondern es sollte vorrangig darum gehen erst einmal alte Probleme zu beheben um somit eine gute Basis für neues zu schaffen. Natürlich würden wir uns alle über Motorräder, Fahrräder etc freuen aber das darf und soll ja nicht zu lasten der Spielbarkeit gehen und es braucht nun mal eine gewisse Zeit neues zu testen und Fehler zu beheben. Ich finde auch gut das sie das mal selber mehrere Tage selbst gezockt haben besonders die die sonnst nicht dazu gekommen sind, ich würde das sogar zu einem festen Bestandteil und Pflichtermin machen einmal im Monat zocken alle Entwickler 3 Tage Scum um nah am Produkt Programmieren zu können und selbst auch ein gewisses Feeling für die Einstellungen des Spiels zu finden.


    Alles in allem bin ich sehr freudig überrascht über die Änderungen und freue mich auf alles was Scum noch für uns bereithält:)

  • Endlich mal ne gute Nachricht. Die Erkenntnis hat ja lange genug gedauert. Die Entwickler haben sich in der Anfangsphase ganz extrem von der Communtiy treiben lassen und versucht, es allen möglichst schnell recht zu machen. Ihre Communitynähe ist lobenswert aber für eine konsequente Entwicklung eher hinderlich.
    Lord - viel Kohle hilft nicht immer viel. Es gestaltete sich sogar recht schwierig, neues und gutes Personal zu bekommen. Zumal neue Programmierer, Designer usw. sich auch erst mal in das Projekt rein finden müssen. Man sieht sehr deutlich an den Spieledateien, dass es da extrem hapert, weil jeder sein eigenes Ding gemacht hat. Gute Teamarbeit kann man nicht kaufen-das muss sich entwickeln.

    Nach nunmehr etwas über einem Jahr habe ich erstmals das Gefühl, dass sie „erwachsen“ werden und Struktur ins Projekt bringen wollen.

    Gefällt mir 1
  • Naja dann dauert es ja blos noch 17 Jahre bis Sie auch erwachsen sind und Scum das Spiel des Jahres wird, wobei dann die Grafik in 17 Jahren vermutlich dann doch wieder veraltet ist... so ein Mist aber auch :(

    Gefällt mir 1
  • Naja dann dauert es ja blos noch 17 Jahre bis Sie auch erwachsen sind und Scum das Spiel des Jahres wird, wobei dann die Grafik in 17 Jahren vermutlich dann doch wieder veraltet ist... so ein Mist aber auch :(

    So wie bei Dayz

    Gefällt mir 1
  • Diskutiere mit!