SCUM: Dreistündiges Interview zu großen Update 0.5 und danach

In den kommenden Monaten wird nicht nur Update 0.5 für SCUM ausgerollt, sondern es ist auch vieles Weiteres seitens der Entwickler von Gamepires in Planung. Im kürzlich stattgefundenen Interview zwischen dem Streamer Player 2 und Tomislav gab es wieder einmal Einblicke in die neuen Pläne der Devs. Natürlich wollten wir euch dies nicht vorenthalten und haben deshalb die wichtigsten Informationen hier kurz zusammengefasst. Laut dem leitenden Entwickler von SCUM könnte es gar bald möglich sein, DayZ vom Thron zu stoßen. Wir sind gespannt und sehen das fast ähnlich, weil man sich in SCUM schon sehr an realitätsnahe Features hält und es im Gegensatz zu DayZ schon etliche Sachen gibt, die halt woanders fehlen.


Zuletzt gab es eine Reihe an Erdbeben in der Region rund um Zagreb. Endlich ist dort Ruhe eingekehrt und die Entwickler können sich wieder ganz auf ihre Arbeit konzentrieren. Solche Situationen gehören in Kroatien fast schon zum Alltag, aber den Leuten im Büro und ihren Familien sowie Freunden geht es gut, was uns sehr freut.


Sehr erfreulich waren auch die News, die uns in den letzten Tage erreicht haben. Die Gamepires Entwickler haben ihr Team erweitert und wollen damit sicherstellen, dass uns auch zwischendurch immer mal wieder kleinere Updates erreichen können. Das wird sich gerade im Hinblick auf die Entwicklung von SCUM positiv auswirken. Davon sind wir überzeugt!


Aber nun zur Zusammenfassung des 3-stündigen Interviews:

Das Interview befasst sich mit Inhalten vor und nach Update 0.5. Es kann durchaus sein, dass einige der hier aufgeführten Features mit 0.5 nicht oder erst später kommen. Habt einfach da ein wenig Geduld und lasst die Entwickler arbeiten, denn all ihre Ideen und Gedanken zu SCUM sind großartig und brauchen unsere Unterstützung. Auch wenn der Frust bei einem Release steigt, wenn genau das eine von euch gewünschte Feature noch nicht implementiert worden ist. Es empfiehlt sich immer, einen Blick in den SCUM Newsticker zu werfen.

Verstärkung für das Gamepires Team

Das Entwicklerteam von Gamepires ist auf ungefähr 45 Männer und Frauen gewachsen. Tomislav hat selbst vor Monaten damit begonnen, diesen Schritt mit der Personalabteilung zu klären. In Kroatien ist es schwer, an Programmierer zu kommen. Deshalb ist diese Erweiterung des Teams auch nicht ganz so einfach. Der Plan dahinter ist es, nun auch Inhalte für SCUM liefern zu können, die sich schon länger seitens der Community gewünscht wurden. Doch wann das sein wird, ist völlig offen.

Alpha Testphase für Update 0.5

Update 0.5 wird nächste Woche für die Alpha-Tester veröffentlicht. Damit sollen letzte Tests vollzogen werden, um Bugs und Fehler vor dem öffentlichen Release ausfindig zu machen. Mit dieser Test-Phase wird der Patch unter die Lupe genommen, Optimierungen, Verbesserungen und Bug Fixes durchgeführt, damit es beim Release nicht zu kritischen Problemen kommt. Ein Release ist im ersten Quartal 2021 geplant. Wegen der vielen neuen Features nimmt es viel Zeit in Anspruch. Deshalb werden wir uns da noch weiter in Geduld üben müssen und uns auf den Tag freuen, wenn es veröffentlicht wird.

Neue Unreal Engine Version

Umstieg auf die Unreal Engine 4.26: Mit diesem Update wird auch die Unreal Engine Version nochmals geändert. Das sollte Optimierungen sowie mögliche Fehlerbehebungen (gerade hinsichtlich der Voice-Probleme) bringen. Mit 4.26 wird es auch ein visuelles Upgrade geben, was SCUM noch deutlich besser aussehen lässt. Aber auch auf die FPS sollte sich der Umstieg auswirken. Wenn man sich Epic Games (insbesondere Fortnite) anguckt, wird man feststellen, das es immer wieder nötig sein wird, ein Unreal Engine Update durchzuführen. Gerade für Streamer sollte es damit ebenfalls Verbesserungen geben. Es gab immer wieder "Schluck auf"-Momente, die innerhalb der Streams aufgetreten sind. Diese sollten mit UE 4.26 behoben sein und künftig ein angenehmeres Streaming ermöglichen.

Marketing-Aktionen für SCUM

Große Marketing Aktion: Ja, auch das planen sie! Bisher haben sie damit gewartet, weil sie SCUM in einem ordentlichen Zustand haben wollten. Das scheint -so ihre Ansicht- mit Update 0.5 endlich in die richtige Richtung zu gehen. Sie wollen zunächst sehen, wie sich Update 0.5 in SCUM schlägt und werden dann entscheiden, wann diese Marketing Aktion startet. Sie sind mit den bisherigen Spielerzahlen sehr zufrieden. Das Spiel läuft und wächst immer weiter. Das soll sich künftig positiv auch mit den großen Marketing-Plänen weiterentwickeln.

Update 0.5 und danach

  • Boote: unmotorisiert und motorisiert, inkl. der Möglichkeit, Kraftstoff und Batterie (sofern vorhanden) aufzufüllen sowie einen Anker auszuwerfen, damit sie an ihrem Standort bleiben. Ihr werdet in der Lage sein, von ihnen aus zu schießen. Es wird allerdings erstmal keine Möglichkeit geben, Waffen an den Booten zu montieren. Die Devs schließen aber nicht aus, das irgendwann auch das möglich sein wird. Auch für andere Fahrzeuge ist das durchaus eine Idee. Ein Abschließen von Booten ist ebenfalls möglich, sowie das Entfernen des Ankers, wenn das Boot zu voll ist und man es ohne eine Person einen Fluß herabtreiben lassen möchte (z.B. zu einem eurer Teamkollegen). Über die Inventar-Größe eines Bootes kann noch nichts verraten werden. Es wird vermutlich wie bei den anderen Fahrzeugtypen laufen: Wir werden eine Inventar-Größe vorgegeben bekommen, welche dann nach und nach vom Feedback abhängig angepasst wird. Tomislav hat bestätigt, das er noch einige Informationen zu den Booten in dieser Woche auf Twitter unter @dedaPong veröffentlicht.
    • Später sind Anbau-Gegenstände geplant: Harpunen, Scheinwerfer etc. Diese werden in der ersten Version der Boote allerdings noch nicht implementiert!
  • Angeln / Fischen (allerdings gibt es nicht die Möglichkeit, vom Boot aus zu angeln. Da gibt es noch Probleme. Tomislav hat es aber nicht ausgeschlossen, also könnte es auch irgendwann kommen.)
    • Lebenswesen im Wasser: Mit dem Angeln kommen auch die Fische in SCUM. So wird es Meerwasser und Süßwasser-Tiere geben, die ihr im Wasser mit euren Ruten finden könnt. Einige von ihnen können sich durch bestimmte Aktionen erschrecken und einige von ihnen machen eher das Gegenteil. So soll es auch Haie geben, die aggressiv werden können, sofern ihr euch im Wasser befindet. Das wird sich aber momentan noch weniger auswirken, da die aktuelle AI es nicht ermöglicht, ihnen entsprechende Interaktionen zu geben. Dies soll nach der Veröffentlichung von 0.5 weiter ausgebaut und verbessert werden. Haie werden euch zu umkreisen und versuchen, euch in die Tiefe zu ziehen oder möglicherweise auch Bisse zuzufügen. Es wird ähnlich wie ein Minispiel funktionieren: So wird euch der Hai einen gewissen Schaden zufügen und dann irgendwann ablassen. Solltet ihr also vorher schon Schaden bekommen haben und verletzt sein, könnte es durchaus sein, das er euch töten wird. Sie werden sich ähnlich wie die Wölfe verhalten, natürlich deutlich aggressiver.
    • Später sind auch noch weitere Lebenswesen wie Säugetiere "Wale" oder Delfine geplant. Es sollen noch eine Menge weitere Tiere hinzugefügt werden, um auch dort relativ nah an dem Realismus zu bleiben, den SCUM schon so lange verfolgt.
    • Es wird anfangs drei Fischtypen geben: Ein Kleinerer, der viel Angst vor euch haben wird, denn ihr aber nicht fischen könnt. Dann gibt es eine größere Variante, die ihr mit einer Angel fischen und nach Zubereitung essen könnt. Und dann eben noch Haie, die aggressiv sind, die ihr allerdings wohl erstmal nicht auseinandernehmen oder essen könnt.
    • Das Fischen wird von den Attributen Stärke und Geschicklichkeit abhängen. Seid ihr also zu schwach, wird es schwerer sein, Fische zu angeln. Als weiteres Beispiel wird auch das Betrunken sein aufgeführt, was die Geschicklichkeit beeinträchtigen könnte.
    • Beim Angeln können verschiedene Ruten und Köder benutzt werden. Je nach Tiefe der Angelstelle und der Fischtypen solltet ihr also eure Rute und die dazugehörigen Köder sorgsam wählen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.
    • Auch die Tageszeit könnte eine wichtige Rolle spielen. So werdet ihr an einem Tag weniger Ergebnisse erzielen und an dem darauffolgenden Tag eventuell etwas mehr Fische fangen können. Das Ganze soll ebenso komplex werden, wie wir es bereits aus anderen Features kennen. Momentan wird dies noch ausgiebig durch die Devs getestet, daher sind die Aussagen noch mit Vorsicht zu genießen.
  • Neues Wetter-System: Es soll dynamischer werden. Auch die Kontrolle über das Wetter sollt ihr erhalten.
  • Neues Stoffwechsel-System: Daran arbeiten derzeit 3 Programmierer. Es wird ein separates Update dazu geben. Möglicherweise wird es ein eigener Patch (also nicht 0.5), weil es so komplex ist. Sie benötigen daher noch etwas mehr Zeit. Krankheiten werden nach und nach hinzugefügt. Denkbar ist auch die Sucht nach etwas. Das Stoffwechsel-Update könnte innerhalb der nächsten 3 Wochen live gehen oder eben später. Genaue Zeitangaben gibt es dazu verständlicherweise nicht, weil es enorm viel in SCUM ändern wird.
  • Neue Mechs: Diese werden wohl mit Update 0.6 kommen. Animationen und Models sind schon fertig. Doch sie sollen nicht die alten Mechs ersetzen, sondern eine neue Art NPCs sein. Möglicherweise wird mit 0.6 das Verhalten der NPCs (Tiere, Mechs etc.) auch nochmal überarbeitet.
  • Neue Tiere AI: Es soll schwerer werden, an Nahrungsmittel durch Tiere zu kommen. Denkbar sind hier auch viele verschiedene Minispiele, wie man sie aus der Killbox schon kennt. Bisher ist es so, das man sie ziemlich einfach aufspüren und töten kann. Doch das soll sich ändern und komplexer werden. Mehr PVE Aspekte sollen nach 0.5 kommen.
  • Neue Atmosphäre: Innerhalb der unterirdischen Bunker und anderer Anlagen wird die Atmosphäre noch ein wenig verbessert. So soll es noch etwas gruseliger werden und neue Kreaturen zum Vorschein bringen. Möglicherweise die schon lange geplanten neuen Bedrohungen, die wir euch hier vorgestellt hatten.
  • Wasser Rework: Wie ihr oben gelesen habt, sollen Boote kommen. Damit verbunden wird auch das Wasser rund um die Insel überarbeitet. Das Verhalten wird sich ändern, gerade im Bezug auf Wellen und Co. in den Ozeanen und Flüssen, damit eben die Funktionalität der Boote gewährleistet werden kann. Das Wetter und Wasser werden miteinander verbunden sein. Wenn es auf der Insel stürmig ist, wird sich das Wasser auch dementsprechend verhalten und größere Wellen schlagen. Dadurch wird es schwieriger, mit einem Boot zu fahren.
  • Kartenerweiterung: Das von der Community meist gewünschte Feature. Es halt viel Arbeit gekostet, alles darauf anzupassen und zu optimieren. 9 neue Sektoren werden euch erwarten, die nach und nach gefüllt werden. Damit sind natürlich auch neue Point of Interests gemeint, die ihr später erkunden könnt. Die Karte wird nach Süden und Südwesten erweitert. Viele Brücken und Boote sollen die Möglichkeit bieten, die neuen Gegenden zu erkunden.
    • Neue Bunker-Anlagen und andere interessante Orte erwarten euch. Wir hatten dazu schon einmal einen kleinen Überblick hier veröffentlicht: SCUM: Erweiterung der Karte - diese Sehenswürdigkeiten erwarten euch!
    • Die Möglichkeiten in den Bunkern sollen geändert werden. Denkbar ist hier, sich am System der Killbox zu orientieren. Einzelspieler und Gruppen sollen einen Unterschied erkennen, wie sie sich an diesen Orten verhalten müssen.

Server-Wipe mit 0.5?

Eine Frage, die schon gefühlt X-Mal gestellt worden ist. Ihr solltet trotz all der Änderungen, die mit diesem Update kommen werden, keine Angst vor einem Wipe haben. Sollte ein Wipe kommen, wird es eine entsprechende Ankündigung der Devs geben, worüber wir euch natürlich auch schnellstens informieren werden. 100%ig sind die Devs sich noch nicht sicher, ob es einen Wipe geben wird oder nicht. Sie wollen einen Wipe auf jeden Fall vermeiden, um die Spieler nicht zu vertreiben oder zu verärgern, die sich über Weihnachten doch sehr hochgepusht haben. Das sie diese Rücksicht nehmen, ist sehr erfreulich. Jeder von euch kann natürlich auch selbst entscheiden, einen manuellen Wipe seines Servers mit 0.5 durchzuführen. Es kann, muss aber nicht zwingend einige Probleme im Vorfeld aus dem Weg schaffen.

Q&A-Runde

Wir haben hier bewusst nur die Antworten aufgelistet, die wir aus dem Interview herausfiltern konnten. Es gab in dem langen Interview wirklich viel, worüber sie gesprochen haben.


  • Nach Update 0.5: Nach diesem größeren Patch wird es laut der Q&A-Runde und der Antwort von Tomislav möglicherweise Fahrräder, Motorräder und irgendwann auch Luftfahrzeuge geben. Hier werden auch Fallschirme und Segelflugzeuge (Gleiter) erwähnt, die aus einem Luftfahrzeug genutzt werden könnten. Danach wird man sich an gepanzerte Fahrzeuge und Modifikationen für bestehende Fahrzeuge (Rüstungen, Waffen etc.) machen.
    • Bezüglich dem Fallschirmspringen wird es, so ist die Idee aktuell, nach dem Tod des Spielers aktiviert. Ähnlich wie bei PUBG. Also wenn jemand stirbt, bekommt er einen Fallschirm und muss eben einen richtigen Ort für den Absprung wählen. Was sie sich darunter weiter vorstellen, lässt sich nur spekulieren. Das Ganze ist bisher nur in Planung und noch nicht ansatzweise irgendwie mit Models oder Animationen umgesetzt. Die Segelflugzeuge werden vom Wetter beeinflusst. Ist es stürmig, wird es schwieriger sein, damit fliegen und landen zu können. Auch hier gilt: Es befindet sich in der Planungsphase, deshalb gibt es dazu bisher nur Gedanken, wie man es umsetzen könnte.
  • Strom und Geräte: Auch hierzu sind bereits Ideen vorhanden. Laut den Devs muss man abwarten, wann man damit beginnen kann. Möglichweise nach 0.5. Geplant ist es, diese irgendwann mit den neuen NPCs zu bringen. Haushaltsgeräte (Kühlschränke), Kameras (die, die Umgebung überwachen und jemanden aufmerksam machen, wenn man z.B. in eine Base eingedrungen wird), elektrische Zäune und verschiedene andere Gerätschaften, die mit Strom oder Treibstoff versorgt werden müssen, sind einige Dinge, die Tomislav aufgezählt hat.
  • Auf der Insel werden nach und nach Außenposten hinzugefügt, wo man künftig mit anderen Spielern handeln, Missionen über NPCs starten oder einfach ein Zimmer mieten kann, was als zusätzlicher Unterschlupf dienen könnte. Man kann sie also quasi ähnlich wie die Safezones betrachten, ob man darin tatsächlich dann auch sicher ist, ist noch unklar.
  • Base Building und deren Anpassungen sollen ebenfalls noch weiter ausgebaut werden. So werden zusätzliche Elemente irgendwann hinzugefügt werden, die es bisher noch nicht gibt. In den letzten Monaten gab es ja dort immer wieder Veränderungen. Damit können wir auch weiterhin rechnen. Sie sehen im aktuellen Zustand schon sehr schön aus und sollen noch weitere Möglichkeiten bekommen. Insbesondere andere Mauern, die aus Steinen und Zement bestehen könnten. Auch von weiteren Häusern wurde gesprochen.
  • Landwirtschaft, Drogen, Alkohol und Medikamente stehen ebenfalls noch auf der Liste. Laut Tomislav ist es nicht schwierig, diese Dinge zu implementieren. Doch bisher liegt der Fokus auf etwas anderem, also müssen wir uns dort noch weiter gedulden. Gut möglich, das es nach Update 0.6 kommen könnte, wenn man die NPCs sowie Strom hinzugefügt hat.
  • Molotow-Cocktails: Die Idee dahinter ist es, irgendwann die Verbindung mit Feuer einzufügen, sodass Spieler die Puppets oder andere NPCs und Gegenstände in Brand stecken können. Es ist leider nicht so einfach, dieses Feature hinzuzufügen. Aber es steht auch auf der ToDo-Liste.
  • Eine Überarbeitung der Ruhmpunkte steht auch noch aus. Es gibt Ideen, das man später mit einer Währung Waren und Ruhmpunkte kaufen kann. Man wird sehen, wohin das führt. Vielleicht verbunden mit den neuen Außenposten ein durchaus nettes Feature.
  • Zum Thema Hacking gibt es weitere Gedanken: So wird es möglich sein, Sentries und auch die BCUs der anderen Spieler mit einer völlig neuen Fähigkeit zu hacken, um die Kontrolle über sie zu bekommen. Der Körper des anderen Spielers lässt sich laut Tomislav dann nicht mehr so steuern, wie man es gewöhnt ist. Wenn man einen anderen Spieler kontrolliert, kann man sich selbst nicht mehr bewegen. Dadurch soll auch ein Nachteil beim Hacken entstehen.
  • DLCs: Diese sind nach 1.0 geplant. Sie sollen unter anderem das Universum von SCUM, also die Insel grundlegend verändern. Eine Idee ist es, die Safezones bis auf eine zu entfernen und dort einen Aufenthaltsort für die Unterwelt von SCUM anzubieten, den man nur mit Schlüsselkarten betreten kann. Auch die Anzahl der Ruhmpunkte könnte beim Betreten eine Rolle spielen. Man wird sehen, welche DLCs sie danach noch auf der Liste haben werden.
    • Ein Grundgedanke dazu ist es, künstliche Körperteile, erweiterte BCUs (mit anderen Skills) und andere Dinge auf einem Schwarzmarkt anzubieten, den man auf der Insel besuchen kann. Diese Sachen werden ziemlich teuer werden und sich auf des Spiel sehr auswirken.
  • Neue Spieler binden: Dazu soll das Tutorial-System erweitern werden, um den Einstieg für neue Spieler zu erleichtern. Es gibt zwar etliche YouTube Videos, doch schauen sich neue Spieler diese nicht unbedingt an, wie Tomislav bestätigt. Er bekommt täglich Nachrichten, wie dies und das funktioniert. Dem möchte man entgegenwirken.
  • Sie sind sich der ganzen Kritik, dem Feedback und der Community Wünsche bewusst. Es ist so: Obwohl sie sich vergrößert haben, sind sie noch immer ein vergleichsweise kleines Team. Es wird noch einige Zeit dauern, bis sich alles eingespielt hat. Man kann es nicht jedem Recht machen, aber was sie tun ist, die Community wirklich mit in die Entwicklung einzubeziehen.

Das originale Video auf englisch zum Interview findet ihr hier:


Externer Inhalt www.youtube.com
Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


Man kann also durchaus behaupten, dass sich mit diesem Update einiges in SCUM ändern wird und wir uns auf das Release freuen dürfen. Das monatelange Warten hat sich anhand der neuen Informationen, die die Devs hoffentlich auch alle samt so umsetzen können, gelohnt. Auch danach wird sich SCUM weiter verbessern und die Massen irgendwann erreichen, da sind wir uns sicher. Gerne seid ihr wieder eingeladen, an einer interessanten Diskussion rund um das Interview teilzunehmen. Wir freuen uns über eure Meinung dazu. :)

Antworten 6