SCUM Gameserver günstig bei Nitrado mieten

SCUM: Karte wird mit Patch 0.5 vergrößert - weitere Details

SCUM Artwork von Depschy

Die Map vom Survival-Spiel SCUM wächst spätestens mit Patch 0.5. Das ist schon seit der Vorschau auf das Update (welche im September veröffentlicht wurde) bekannt. Creative Director Tomislav hat am heutigen Freitag weitere Details und Infos auf Twitter präsentiert, wie künftig die Karte erweitert werden soll. Demnach soll der kleine Teil der 144 Quadratkilometer großen Map wachsen. Wie wir wissen, handelt es sich bei dem momentanen Ausschnitt der Karte nur um einen kleinen Teil, der für die Spieler verfügbar ist.


Die SCUM Entwickler sind seit Wochen dabei, Inhalte für das neue, größere Update vorzubereiten. Konkrete Hinweise auf die Planungen dazu wurden zuletzt im Interview mit RayKit angekündigt. Grundvoraussetzung für die Erweiterung der Karte sind natürlich Verbesserungen der Performance und das Optimieren von bestehenden Inhalten. So ist der Plan, bald auf die Unreal Engine 4.25 zu wechseln. Auch eine Unterstützung von DirectX 12 ist mit eingeplant. Wie genau diese Optimierungen aussehen werden, weiß bis dato keiner. Es macht aber aus Sicht der Entwickler wenig Sinn, die Karte zu erweitern, wenn die Performance nicht stimmt. Deswegen haben sie sich dazu auch etwas überlegt, wie es mit Patch 0.5 und danach weitergehen soll.


Mit Patch 0.5 ist die erste Phase der Kartenerweiterung geplant. Das heißt: Es werden anfangs nicht alle neuen Point of Interests (POIs) zur Verfügung stehen. Vermutlich sind es einfach zu viele, um sie im Rahmen der Vorbereitungen auf das Update zu optimieren und an die Karte anzupassen. Diese werden nach und nach eingepflegt, so hat man erstmal genug Zeit, um die schöne Gegend zu erkunden. Ob es einen Wipe gibt, ist noch offen. Bevor wir weiter auf eventuell auftretende Fragen eingehen, gibt es natürlich den neuen veröffentlichten Ausschnitt der Karte:



Wie man unschwer erkennen kann, wird das Gebiet östlich und südlich erweitert. Eine riesige neue Insel mit drei angeschlossenen Brücken, ein paar kleine Inseln dazu und natürlich die Erweiterung im Osten, die an die bereits vorhandene Karte "angehängt" wurde. Interessant ist vor allem das Stadion im Osten, was ziemlich dem realen Vorbild "Zagreb Hippodrome" ähnelt. Aber auch die ganzen neuen Hafen-Gegenden im Süden könnten interessant sein, wer weiß, vielleicht ist ja hierbei gar die Fabrik für Mechs mit bei.


Doch wie wirkt sich das auf die Begegnung mit anderen Spielern aus, wenn die Karte weiter wächst? Hierfür gibt Tomislav eine sehr ausführliche und interessante Antwort: Das Überleben auf der Insel wird erschwert durch mehr Aufwand beim Besorgen von Wasser und Nahrungsmitteln. So soll weiterhin der Fokus auf ein realitätsnahes Spiel gelegt werden, wobei auch das Risiko, auf der Insel zu überleben und eben Nahrungsmittel und Flüssigkeiten zu sammeln, erhöht werden soll. Bisher ist es laut Tomislav zu einfach, Essen und Wasser zu finden. Das es schwer ist, dort eine Balance zu finden, ist den Entwicklern klar. Aber da sind sie vermutlich auch wieder auf das Feedback der Community angewiesen, ohne das eben keine vernünftige Balance gefunden werden kann.


Es gibt außerdem auch Planungen, wie es mit den NPCs weitergehen soll. Sie sollen ebenfalls ein fester Teil des Spiels werden und so für Gefahr sorgen, um das Überleben in SCUM zu erschweren, was man durchaus begrüßen kann, weil es eben zu einfach ist, an bestimmte Items zu kommen. Auch hinsichtlich der Nahrungssuche. Wir sind schon ganz gespannt auf den Patch 0.5 und die damit einhergehende Kartenerweiterung. Gerne könnt ihr wieder eure Meinung hier runter schreiben - wir freuen uns über jeden Beitrag und sind heiß auf interessante Diskussionen dazu! 8)

Antworten 41

  • Wann Waaaaannnnnn ist es soweit, das ist das was die Spieler Interessiert. Natürlich auch der Inhalt ;-)


    Aber in erster Linie wann, ich sehe nur noch wenige Server wo wirklich gespielt wird.


    Und es vergeht einem die Lust am Spiel wenn man immer nur alleine auf einem Server hirnlos rum läuft,

    Missionen wären mal etwas was Spaß machen würde auch auf Dauer. #meine Meinung


    Gruß an alle Scumler

  • Natürlich ist es auch interessant für die Spieler, wann es denn so weit ist. Dies sollte aber wirklich erst kommuniziert werden, wenn es sicher ist. Ich erinnere mich nur an die letzte Ankündigung eines Wipes.. Da waren dann gut 6-7 Wochen alle Server leer, weil es dann doch länger als angesagt gedauert hat und keiner mehr Bock hatte, etwas zu skillen/bauen. Dann lass ich mich lieber überraschen und habe einen 'fliessenden' Übergang. ^^

    Und bei uns ist es komischerweise gerade so, dass wir einen kleinen Spielerzuwachs beobachten. Einige zwar nur auf Durchreise, aber ein paar werden tatsächlich gerade auch sesshaft :saint:

    Danke 1 Gefällt mir 2
  • Ich persönlich freue mich schon.

    Schwerer = Besser. Ich spiele ja jetzt schon anders wie fast alle anderen und hab den Stoffwechsel im Griff.

    Selbst mit niedrigem Loot wie bei uns ist es, wenn man das Spiel kennt relativ leicht zu Überleben, ohne zu Sterben. Wird Zeit, dass die da an der Schraube drehen :)

    Gefällt mir 2
  • Bin gespannt wie ein Flitzebogen. :)

  • Nach meiner Erfahrung ist es zwar schwer Hardcore SCUM Spielern die Gedanken eines "Neulings" näher zu bringen, aber ich gebe euch hier mal das Feedback von Leuten wieder die SCUM versucht haben zu spielen und es "aufgegeben" haben. Daraus kann man aber sehr gut schliessen, welche Neuerungen eigentlich nötig wären um wieder mehr Leute auf die Server zu bekommen und zu halten:

    - erstmal höre ich immer wieder das es vielen zu schwer ist eben Lebensmittel zu finden. Der 0-8-15 Spieler benötigt was das angeht eher eine Vereinfachung als eine Erschwerung. Das kommt nur den Leuten die es lange spielen zu gute. Mein Vorschlag wäre es eher Bereiche in der Karte zu definieren wo man eher mehr oder weniger findet und automatisch Neulige in einen Bereich mit viel Loot spannen zu lassen. Eine generelle Verknappung wie oben erwähnt wird Neulige verschrecken.

    - der Einstieg ist zu kompliziert durch den Stoffwechsel. Viele wissen damit gar nichts anzufangen. Da es aber ein wichtiger Bestandteil des Spiels ist, muss es den Neulignen näher gebracht werden. Da ist natürlich die Community auf dem Server gefragt.

    - Fahrzeuge sind schwer zu finden. Das liegt natürlich daran, das es immer wieder "Sammler" auf dem Server gibt die die Fahrzeuge einheimsen, verstecken etc. Das weckt Frustmomente bei jeden Neuling. Daran müssen auch die Programmierer arbeiten, das das unterbunden wird. Aber auch die Admins sind da gefragt.

    - Kein Respawn in der Base oder mit einer Grundausstattung möglich. Da hat man gerade eine Basisausstattung und schon wieder alles weg. Natürlich ist das unrealistisch. Sorgt aber bei vielen für zu grossen Frust immer und immer wieder von null anzufangen. Da könnte ein Marker wo sich die Leiche befindet den Frust schon lindern. Oder das mit steigender Erfahrung der Respawnpunkt immer teurer wird, aber erstmal ganz günstig ist.

    - zuwenig Basebuilding. Manche lieben es einfach an Ihrer Base rum zu doktern. Da sollte man eher den Focus drauf legen als auf einer Erweiterung der Karte.

    - auf Dauer einfach sinnlos. Klar würde hier eine Vergrösserung der Karte etwas bringen, aber genau da sollte man auch eine Story oder Missionen einfügen. So könnte man das Tutorial damit einweben. Ich finde Generation Zero ist da weg weisend. Ich denke das das verbunden mit NPCs der wirkliche Mehrgewinn für das Spiel wäre. Eine Kartenerweiterung ist bestenfalls ein herauszögern der unausweichlichen Langeweile.


    Es muss einfach mehr Gameplay ins Spiel rein die die Leute am Spiel halten. Neue Orte helfen nichts, wenn ich kein Fahrzeug finde um diese zu erreichen. Neue Orte helfen nichts, wenn ich auf dem Weg dahin verhungert bin. Neue Orte helfen nichts, wenn es nur die nächste aussagelose Location ist. Etwas zu entdecken bringt nur dann etwas, wenn es etwas zur Atmosphäre beiträgt. Die Karte einfach zu vergrössern ist einfach, bringt aber nicht mehr Spielspass auf Dauer!

  • Es kommt auf die servereinstellung an. Man kann sich als neuling einen server suchen wo max loot hat da findet man genug, leider liegt das mit dem horten an den admins die müssen da klare Regeln aufstellen und durchgreifen. Ich spiele z.b auf men server da gibts diesbezüglich mit dem autos klare Regeln jeder squad darf pro person 1auto haben plus 1 ersatzauto für den ganzen squad also d.h squad mit 4 Personen = 4 autos plus 1 ersatzauto für den ganzen squad, somit hat der squad insgesamt 5 autos. Und dies wird auch überprüft. Das liegt viel an den admins wie sie die Regeln aufstellen und sich kümmern. Hat man einen server wo die admins sich kümmern ist es top.... auf den offiziellen Servern ist das halt auf Realismus a

    Umgesetzt da ist der loot minimal, aber man hat wie gesagt als neuling die Wahl auf welchem Server man spielt...

    Das mit dem Stoffwechsel ist bisjetzt noch nicht so kompliziert finde ich, das wird es aber wenn das neue stoffwechselsystem kommt , da sollte dann wie Tipps eingeblendet werden wie man seinen Charakter am Leben hält am Anfang.... das man als neueling ne Erklärung hat...

    Gefällt mir 1
  • Ahoi,


    vielleicht solltest Du einen Highloot-Server ohne Mechs und max. Cars spielen. Oder Generation Zero.. scheint ja wegweisend zu sein. Wer viel an seiner Base rumdoktern möchte, und sich eher darauf spezialisiert.. naja, da gäbe es sicher auch andere Spiele, die in diese Richtung evtl. mehr Raum bieten.


    Ich betreibe einen kleinen Server und habe mit Absicht die 'Umweltbedingungen' eher an den Originaleinstellungen orientiert, als den Wünschen 'der Neulinge' anzupassen. Als Anfänger hat man es wohl in jedem Spiel schwer, herauszufinden, wo der Hase lang läuft. Zumal es sich hier um ein Survival Game handelt, welches sich noch im Early Access befindet. Das sollte auch jedem neuen Spieler bewusst sein.


    Ich selbst kann das gemaule von den verwöhnten Spielern, die frisch auf den Server kommen, sofort nach Autos fragen und nach einem Taxi rufen, weil sie in den benachbarten Sektor wollen, nicht mehr hören. Wer was erreichen will, sollte für mein Verständnis auch etwas dafür tun!

    Schnitz Dir 'nen Bogen, jage ein Wildschwein oder eine Krähe.. geh, und such Dir Obst und Gemüse. Es gibt massig davon. Du wirst zu Beginn ganz sicher nicht an Hunger sterben. Lerne zu überleben.


    Mit der Einstellung neuer Spieler, wie Du sie darstellst, werden sie auch zukünftig mit diesem Spiel nicht froh. Es wird immer mehr Gefahren geben, die das Überleben auf der Insel nicht leichter machen werden.


    Neulinge bekommen immer von uns Hilfe, wenn sie es erst mal selbst versucht und sich ernsthaft bemüht haben. Sie bekommen dadurch kein Fahrzeug geschenkt, oder eine Kalorienbombe serviert, aber wir können Hilfestellung geben und versuchen, die ein oder andere Hürde zu erklimmen. Jeder hat mal angefangen, aber es kommt auch auf die Einstellung eines Spielers zu einem Survival Game an.

    Wir haben uns gerade in den letzten Wochen um einige neue Spieler gekümmert, die Scum bei uns das erste mal ausprobiert haben, und sie sind geblieben. Es kommt manchmal auch auf die Kommunikation an, und ob man sich auch auf andere Weise helfen lassen möchte, außer nur einen Wagen hingestellt zu bekommen.


    Ich freue mich schon sehr auf die Kartenerweiterung und vor allem auf das, was in den letzten Wochen per Interviews für die Nahe Zukunft kommuniziert wurde.

    Schönen Sonntag Euch! :saint:

    Gefällt mir 5
  • Es kommt auf die servereinstellung an. Man kann sich als neuling einen server suchen wo max loot hat da findet man genug, leider liegt das mit dem horten an den admins die müssen da klare Regeln aufstellen und durchgreifen. Ich spiele z.b auf men server da gibts diesbezüglich mit dem autos klare Regeln jeder squad darf pro person 1auto haben plus 1 ersatzauto für den ganzen squad also d.h squad mit 4 Personen = 4 autos plus 1 ersatzauto für den ganzen squad, somit hat der squad insgesamt 5 autos. Und dies wird auch überprüft. Das liegt viel an den admins wie sie die Regeln aufstellen und sich kümmern. Hat man einen server wo die admins sich kümmern ist es top.... auf den offiziellen Servern ist das halt auf Realismus a

    Umgesetzt da ist der loot minimal, aber man hat wie gesagt als neuling die Wahl auf welchem Server man spielt...

    Das mit dem Stoffwechsel ist bisjetzt noch nicht so kompliziert finde ich, das wird es aber wenn das neue stoffwechselsystem kommt , da sollte dann wie Tipps eingeblendet werden wie man seinen Charakter am Leben hält am Anfang.... das man als neueling ne Erklärung hat...

    Natürlich liegt das nur an den Servereinstellungen, aber genau das weiss man ja als Neuling nicht. Wenn aber die Entwickler Nahrungsmittel generell knapper machen, heisst das ja das du generell servereinstellungsunabhängig weniger findest. Und das fände ich tödlich für Neueinsteiger, da dies den Frust erhöhen würde und somit neue Spieler wieder vertreibt. Der Reitz eines Spiels muss es sein Schritt für Schritt schwerer zu werden und ich finde das bekommt SCUM nicht hin. Wie gesagt: Ich sehe das aus dem Blickwinkel eines Neulings der schlimmstenfalls noch nie Survival gespielt hat.

    Ich finde es gut das du auf deinen Server darauf achtest das sich die Autos nicht zu sehr anhäufen. Trotzdem wird ja letztendlich nicht jeder die Chance haben ein Auto zu erhalten oder wie regelst du das? Soweit ich weiß ist ja die Anzahl Fahrzeuge limitiert und irre ich mich?

    Du hast natürlich schon recht das der Stoffwechsel nicht wirklich kompliziert ist. Aber man muss es schon erklärt bekommen.

  • vielleicht solltest Du einen Highloot-Server ohne Mechs und max. Cars spielen. Oder Generation Zero.. scheint ja wegweisend zu sein. Wer viel an seiner Base rumdoktern möchte, und sich eher darauf spezialisiert.. naja, da gäbe es sicher auch andere Spiele, die in diese Richtung evtl. mehr Raum bieten.

    Zum einen war es nicht mehr auf mich bezogen, sondern auf das was ich von Leuten als Feedback bekommen habe die bei SCUM reingeschaut haben. Ich bezog den Vergleich mit Generation Zero lediglich auf die Story und die damit verbundenen Missionen. Wenn das Spiel nun mal mehr Spielern sich öffnen möchte dann geht das nun mal nur über eine bessere Zugänglichkeit für Neulinge und mehr Features wie eben einen vernünftigen Basisbau.


    Was würdest du dir denn an mehr wünschen als reiner Survial Spieler? Eine grössere Karte benötigst du dann doch eigentlich gar nicht.


    Mit der Einstellung neuer Spieler, wie Du sie darstellst, werden sie auch zukünftig mit diesem Spiel nicht froh. Es wird immer mehr Gefahren geben, die das Überleben auf der Insel nicht leichter machen werden.

    Das stimmt. Das heißt SCUM bleibt auf ewig ein Randgruppenspiel, was die Masse an Spielern nicht interessieren wird. Ich meinte aber vielmehr das es im Laufe seines virtuellen Lebens auf der Insel immer schwerer werden sollte und damit herausfordender. Und eben zugänglicher am Anfang. Ich vertrete absolut deine Meinung das man Survival nun mal lernen muss, aber genau das sollte das Spiel mehr am Anfang unterstützen. Damit meine ich nicht das man am Anfang schon alles fertig im Invi hat und ein Auto vor der Tür steht.



    Neulinge bekommen immer von uns Hilfe, wenn sie es erst mal selbst versucht und sich ernsthaft bemüht haben. Sie bekommen dadurch kein Fahrzeug geschenkt, oder eine Kalorienbombe serviert, aber wir können Hilfestellung geben und versuchen, die ein oder andere Hürde zu erklimmen. Jeder hat mal angefangen, aber es kommt auch auf die Einstellung eines Spielers zu einem Survival Game an.

    Wir haben uns gerade in den letzten Wochen um einige neue Spieler gekümmert, die Scum bei uns das erste mal ausprobiert haben, und sie sind geblieben. Es kommt manchmal auch auf die Kommunikation an, und ob man sich auch auf andere Weise helfen lassen möchte, außer nur einen Wagen hingestellt zu bekommen.

    Genau das finde ich super und sehr lobenswert. Wäre aber schöner wenn das Spiel mit Hilfe eines vernünftigen Tutorials das selbst übernehmen würde. Gerade dieses "alleingelassen sein" am Anfang und das erstmal "finden" anderer Spieler finde ich spannend. Die Hilfe sollte mehr vom Spiel selbst kommen. Aber ich gebe auch zu das das viele Spiele nicht gut können.

    Gefällt mir 1
  • Natürlich liegt das nur an den Servereinstellungen, aber genau das weiss man ja als Neuling nicht. Wenn aber die Entwickler Nahrungsmittel generell knapper machen, heisst das ja das du generell servereinstellungsunabhängig weniger findest. Und das fände ich tödlich für Neueinsteiger, da dies den Frust erhöhen würde und somit neue Spieler wieder vertreibt. Der Reitz eines Spiels muss es sein Schritt für Schritt schwerer zu werden und ich finde das bekommt SCUM nicht hin. Wie gesagt: Ich sehe das aus dem Blickwinkel eines Neulings der schlimmstenfalls noch nie Survival gespielt hat.

    Ich finde es gut das du auf deinen Server darauf achtest das sich die Autos nicht zu sehr anhäufen. Trotzdem wird ja letztendlich nicht jeder die Chance haben ein Auto zu erhalten oder wie regelst du das? Soweit ich weiß ist ja die Anzahl Fahrzeuge limitiert und irre ich mich?

    Du hast natürlich schon recht das der Stoffwechsel nicht wirklich kompliziert ist. Aber man muss es schon erklärt bekommen.

    Ich habe kein eigenen server, ich spiele auf einen Server dervon den Admins so betrieben wird. Es ist ein 35slotserver. Und es sind mehr als genug Fahrzeuge da. Ich wriss jetzt nicht was die max Anzahl an Fahrzeugen ist die es geben kann. Wir sind 5 Leute im squad und wir haben 6 Fahrzeuge und die anderen squads auf dem Server haben auch Fahrzeuge. Der Server ist immer recht gut besucht. Zu spitzenzeiten abends 25 bis 30 Leute. Ich bi auch eher neuling. Ich spiele scum seit 5 monat und ich hab mich von erfahrenen Spielern sozusagen einweisen lassen und durch eigenes probieren rangetastet. So schwer ist das nicht.... ich finde scum geil... ist auch mein erstes Survival game.... es liegt viel auch daran das der Server wo ich spiel top admins hat... wo die Regeln überwacht werden und auf Fairness geachtet wird....

    Gefällt mir 2
  • Diskutiere mit! 31 weitere Antworten