SCUM Gameserver günstig bei Nitrado mieten

SCUM Guide: So nutzt ihr den Music-Player aus dem Supporter Pack 2

Der Music Player kann das Leben auf der Insel in SCUM etwas angenehmer gestalten. Mit ihm wurde quasi ein Feature hinzugefügt, was es ermöglicht, neben dem Erkunden der riesigen Landschaft eben seine Lieblingsmusik hören zu können. Dieses steht nur Besitzer des Supporter Packs 2 zur Verfügung, welches mit diesem Patch hinzugefügt wurde. Da es hier und da noch Unklarheiten dazu geben wird, denken wir, ist es an der Zeit, eine kleine Anleitung dazu zu veröffentlichen und euch so die wichtigsten Handkniffe zusammenzufassen.

Allgemeines

Die Dateien für den Music Player findet ihr im Verzeichnis von SCUM. Bei vielen ist es: C:\Programme (x86)\Steam\steamapps\common\SCUM\SCUM\Music. Je nachdem, wo ihr natürlich das Hauptspiel installiert habt, könnte es gut möglich sein, dass ihr es dann auf einen anderen Festplatte wiederfindet. Neue Dateien müssen in den Formaten .wav oder .flac eingefügt werden, alles andere wird momentan nicht unterstützt. Ebenfalls darf die maximale Größe einer Datei nicht mehr als 200mb betragen, da sie sonst nicht funktionieren wird.

Die Steuerung

Diese ist recht simple aufgebaut. Entweder steuert ihr den Music Player über die folgenden Tasten oder über das TAB Menü (siehe Bild).


J - (Wiedergabe / Pause)

STRG + J - (Ein- / Ausschalten)

ALT + J - (Schalter zwischen Radio / Walkman)

U (Shuffle) - (Kann auch im Radio aktiviert werden, hat aber keine Auswirkungen darauf)

O - (Loop) (Kann auch im Radio aktiviert werden, hat aber keine Auswirkungen darauf)

K - (Walkman Vorheriges Lied / Radio vorheriger Radiosender)

L - (Walkman Nächstes Lied / Radio nächster Radiosender)

Bild auf - (Lautstärke erhöhen)

Bild ab - (Lautstärke verringern)


Schlussworte

Grundsätzlich ist das oben genannte schon alles. Die Musik, die über den Musik Player läuft können andere Spieler, Puppets und Mechs nicht hören. Laut den Devs sollen weitere Optionen zu diesem Feature noch hinzugefügt werden. Denkbar ist hier zum Beispiel die Angabe eines beliebigen Verzeichnisses wo die Dateien abgelegt werden können. Auch andere Musik Streaming Plattformen (z.B. Spotify) oder auch Radios werden geprüft.