SCUM Gameserver günstig bei PingPerfect mieten

Beiträge von katzenschreck666

    Es wäre sinnvoll, wenn man die Geschwindigkeit der Puppen einstellen könnte, damit sie nicht so schnell laufen wie bei The Walking Dead z. B.; manche springen sogar ganz hoch, was auch für Zombies unrealistisch erscheint. Vielleicht wenn möglich ein und ausschalt Funktion bzw. dass man Einstellungen am Server vornehmen könnte, wie schnell diese sich bewegen dürfen.

    Fände es genenerell ganz gut, wenn die verschiedenen Puppets sich etwas mehr voneinander unterscheiden würden. Das zum Beispiel nur die Dicken Türen öffnen könnten und dafür sehr langsam sind und auch nicht wirklich springen könnten und mehr über die Zäune fallen (vgl. Project Zomboid). Dafür könnten die Dünnen dann durch Fenster springen und wären sehr schnell. Die muskulären könnten einen mit einem Schlag kurz stunnen etc. Einfach damit man mehr Variation hat. Denn jeder Zombie fühlt sich mehr oder weniger gleich an. Und dieses Rumgespringe ist wirklich nervig, genauso wie dieses Ruckartige Umhergegucke, wenn man einen Zombie mit dem Bogen trifft oder dieses Satz zur Seite, wenn ein Puppet einem anderen Puppet "ausweicht", wenn man diesesn gerade erschossen hat, wenn sie auf einen zulaufen.

    ja, habe ich aber die brechen zum Schluss immer weg... weder 1/2 noch 1/3 bleibt stehen

    Probiers mal so, dass du noch ein kleines Dach mitbaust. Also Dach, dann Stütze und dann die Innenwand. Ich werte nachdem ich alles fertig gestellt hab, dann sicherheitshalber noch Stütze und Halbwand einmal auf, sodass die Elemente quasi als letzes gebaut wurden. In 90 Prozent der Fälle bleiben nach dem Abreißen des unteren Elements, dann Stütze und Wand stehen und nur das Dach geht flöten. Es gibt aber Stellen, bei denen das ums Verrecken nicht funktioniert.

    Finde ich auch super, das manche hier so hilfsbereit sind und ihre Erkenntnisse öffentlich teilen. Es gibt nämlich auch genügend Serverbetreiber, die sich sonst was auf ihre Ideen und Einstellungen einbilden, sodass sie diese nicht öffentlich teilen wollen. Daher auch von mir ein Herz für alte Säcke^^ Der Konkurenzgedanke unter den vielen Serverbetreibern ist nun mal (zum Teil verständlicherweise) sehr groß. Und daher bin ich auch für mehr und bessere Einstellungsmöglichkeiten, damit jeder seinen eigenen "uniquen" Server machen kann. Vor allem wäre jedoch eine bessere und eindeutigere Kommunikation seitens der Entwickler wünschenswert. Denn meistens werden die Serverbetreiber vor vollendete Tatsachen gestellt. Man bekommt die Einstellungen am Releasetag vorgesetzt und dann heißt es. Friss oder Stirb. Dann darf man sich tagelang selbst daran die Zähne ausbeißen um hinter die Einstellungen zu kommen oder muss noch ewig warten bis die Entwickler erklären, was es mit den ganzen Einstellungen auf sich hat. Wenn man die Einstellungen 1-2 Tage vorher bekommen könnte, wäre das schon mal ein Anfang. Und dann am besten noch eine so gute und ausführliche Dokumentation wie für die Loot-Einstellungen.

    ja stimmt! ist mir auch aufgefallen - sicher nicht ganz richtig!


    Wer aber viel Auto fährt oder Motorrad dessen KON fällt gerne mal etwas ab.

    Laufen ist gesund :D

    Deshalb bin ich ja auch (gezwungenermaßen) ohne Auto unterwegs. Mit meiner vorherigen Spielweiße konnte ich immer auf 5.0 bleiben. Jetzt bin schon bei 4.9, obwohl ich sogar mehr laufe als zuvor.

    Mir ist bei meinem Char aufgefallen, dass die Konstition immer mehr abfällt, obwohl ich auch oftmals ohne Auto unterwegs bin. Hab dann mal eine Auge drauf gehabt und selbst im vollen Sprint mit Ausrüstung wechselt die Anzeige manchmal auf rot und ich bekomme den Malus wegen Inaktivität. Ist das nur bei mir so oder ist das ein allgemeiner Bug?

    Alsooooo, wir hatten das Problem auch gehabt, dass kein Metallschrott mehr gespawned ist. Hatte zuvor alle Sektoren exportiert. Nachdem ich diese auf dem Sever wieder rausgelöscht habe, ging es wieder. Ich vermute, dass sie irgendetwas an den Nodes umgestellt haben. Schrottautos sind ja in 2 Spawner aufgeteilt (Street-Residential-Examine_Car_Wreck und Street-Residential-Examine_Car_Wreck_Scrap), wobei 2tere nicht funktioniert hat. Nach erneutem Exportieren sah die dazugehörige .json auch anders aus.

    Aloha Ihr guten Geister.

    Auf unserer Gamebude, welches ein PvE Server gewesen ist habe ich nun nach langer Debatte kleine PvP Zonen eingerichtet. Gehört ja irgendwie zum Spiel, daher . Nun habe ich das Problem, dass in PvP Zonen irgendwie KEINE Puppets spawnen, weder in den Häusern, noch auf der Strasse.

    Kann mir da jemand einen Tip geben?

    Geh mal in die Zonen-Einstellungen und ganz unten hast du "Availabilty Grid". Das musst du Erlauben. War bei uns auch der Fehler.

    Falls jemand so wie wir Probleme hat, dass überhaupt Puppets spawnen. Wir mussten auf unserem Server "Availability Grid" in den verschiedenen Zonen erlauben. Haben uns gewundert warum in den PvP-Zonen keine Zombies spawnen, aber das lag wohl dadran (oder es war einfach nur Zufall). Ebenso ist bei uns das despawnen der Kisten nach 2 Stunden automatisch aktiviert gewesen.

    Hallo Loot Manipulatoren, ist es Euch schon gelungen Item die derzeit nicht frei Spawnen z.b. die Copper-Coin hinzuzufügen, irgendwie bekomme ich das nicht hin. Oder geht das vielleicht gar nicht.

    Was und wie hast du das denn probiert? Selbst gemacht hab ichs auch noch nicht, aber in der Therorie müsste das gehen.

    Hallöle,

    ich mach grade im Singelplayer einen Basebautest...Nach dem ich wieder von vorne anfangen wollte mit meinem Test, bin ich in die Drohne um die Testbase abzureißen. Da musste ich feststellen das das garnicht mehr funktioniert. Da steht zwar "Delete", aber es passiert nix....
    Ist das jetzt neuerdings so, oder ist die Funktion im Eimer?


    Grüße

    Kann ich so bestätigen. Geht schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Wenn man F gedrückt hält, dann läuft die Zeit durch, aber nichts passiert.

    Geht im MP aber nur als Server Admin. Im SP musst Du die entsprechenden Einstellungen vornehmen, wie Baluba geschrieben hat.

    Allerdings die Nacht UND den Tag verkürzen geht natürlich nicht. Auch in Scum ergibt beides 24 Stunden. ;)

    Jain. Natürlich sind es auch in SCUM 24h, aber du kannst ja mit "Time of Day Speed" festlegen wieviele SCUM-Stunden pro RealLife-Stunde vergehen^^

    Aaaalso, hab mich die Tage auch mal endlich damit auseinandersetzen können. Wenn man sich erstmal reingefuchst hat, dann sind die Einstellungsmöglichkeiten schon verdammt vielfältig.

    Das schöne ist, dass du beim bearbeiten der Dateien im Multiplayer den Server nicht andauern neustarten musst, sondern den Loot-Spawn per Befehl zurücksetzen kannst (zumindest den in den Containern, da das was frei rumliegt immer liegen bleibt). Natürlich nur dann, wenn dein Server nicht zu voll ist.

    Habe bis jetzt hauptsächlich mit der GeneralZoneModifier.json rumgespielt, die nicht den Loot pro Container sondern die Loot-Einstellungen in einem bestimmten Gebiet modifiziert. Dabei hast du folgende Möglichkeiten zum einstellen pro Gebiet:
    - SpawnerProbabilityMultiplier = Wahrscheinlichkeitsmulitplikator ob ein frei rumliegendes Item spawned oder nicht.

    (Bsp.: Ist der Loot im allgemeinen auf 0.8 und in dem Gebiet auf 2,0 eingestellt, dann ist er effektiv in dem Gebiet auf 1,6 eingestellt, da 0,8*2,0=1,6. Das heißt, das ein Item, das eine 20%-Chance hat zu spawnen im Allgemeinen zu 16% spawned und in dem Gebiet zu 32%.

    - ExamineSpawnerProbabilityMultiplier = Wahrscheinlichkeitsmulitplikator ob ein Item in einem Container spawned oder nicht. (Im Prinzip wie oben)

    - ExamineSpawnerQuantityMultiplier = Tatsächlicher Loot Multiplikator (Bsp. steht der auf 2 spawnen bei Schrottautos mindestens 4x Schrott, wobei im Allgemeinen immer nur 2x Schrott spawned. Zumindest hab ich das so verstanden.)

    Die Zone kannst du entweder über den Sektor definieren oder über TopLeft und BottomRight (Also 2 Koordinaten, die ein Rechteck definieren). Bei letzteren kannst du der Zone auch einen Namen geben, was aber nur für dich zur Übersichtlichkeit dient.

    Wir testen bei uns gerade folgendes Szenario:

    Der Allgemeine Loot liegt bei (das legst du ganz normal in den Einstellungen fest):
    "SpawnerProbabilityMultiplier"=0,8

    "ExamineSpawnerProbabilityMultiplier"=0,8

    Pro Reihe ist ein Sektor mit erhöhtem Loot, der wöchentlich random wechselt:

    "SpawnerProbabilityMultiplier": 1.5, (Effektiv: 1.2)

    "ExamineSpawnerProbabilityMultiplier": 1.5, (Effektiv: 1.2)

    "ExamineSpawnerQuantityMultiplier": 1


    Wir haben immer 2 PvP Zonen mit noch mehr Loot aktiv (Im Normalfall sind wir ein PvE-Server), die auch wöchentlich wechseln. (In dem Fall ist das der "alte" D3 Bunker und das Airfield mit Fabrik)
    "SpawnerProbabilityMultiplier": 2.5, (Effektiv: 2)

    "ExamineSpawnerProbabilityMultiplier": 2.5, (Effektiv: 2)

    "ExamineSpawnerQuantityMultiplier": 1.5

    Die .json-Datei findest du im Anhang (leider als .txt, da ich hier anscheinend das .json-Format nicht hochladen kann :D)


    Hoffe ich konnte damit jmd helfen.

    ist aber ein unterschied zwischen nicht-leicht und nicht-machbar. vor allem weil es auch flugzeuge gibt die ohne "tank" spawnen, sodass du noch nicht mal die möglichkeit hast benzin nachzufüllen. in d4 spawned das flugzeug so, dass du immer gegen iwas dagegen fährst/fliegst bevor du lenken kannst.

    Naja wenn man das so sieht, dann brauch man das Spiel ja auch erst gar nicht spielen, dann braucht man noch nicht mal mehr den Bogen^^ SCUM ist eben kein Storyspiel, das einen an die Hand nimmt, sondern ein Open-World/Survival Spiel.. man muss sich seine Ziele/Herausfoderungen selbst suchen. Für mich ist das eben nicht nur "überleben", sondern auch ein Fahrzeug finden, eine Base bauen, bessere Ausrüstung finden etc.. Manchen reicht es einfach nur rumzulaufen und Blödsinn zu machen und das ist ja auch vollkommen okay. Das schöne an nem Sandbox-Spiel ist ja: Jeder kann es sich so gestalten wie er will. Und die neuen Bunker bieten einfach neue Optionen. Ich hoffe aber trotzdem, dass so an dem Loot geschraubt wird, dass es sich auch lohnt das Risiko auf sich zu nehmen (auch im PvE). Leider sperren sich viele alten Hasen direkt gegen Neuerungen, nur um dann im nächsten Satz anzuprangern, dass es in dem Spiel nichts neues gibt.

    Genau das! Wieso sollte man das Risiko ein gehen, wenn man überall alles findet? Man muss noch nicht mal aus seinem Sektor raus um wirklich alles zu finden/sich zu kaufen. Der erste richtige Ansatz ist von Entwicklerseite ja schon mal da, was Baumaterialien angeht. Man muss inzwischen die Zementfabrik, die Ziegelei oder den Steinbruch aufsuchen um effektiv die Baumaterialien zu finden. Auch der Schrottplatz ist für Schrott inzwischen sehr attraktiv geworden. Mit den neuen Bunker wird er Loot hoffentlich noch mehr auseinander gefächert, damit man einen Anreiz hat auch Locations zu besuchen die man ansonsten links liegen lässt.

    Das liegt an der Spielweise. Man kann sie durchaus solo machen. Dann aber wirklich als extremes Schleichspiel. Das ist unheimlich langatmig. Für einen Streamer lohnt es sich kaum - für die Zuschauer gibt es weinig her, jemandem beim rumhocken und verstecken zuzuschauen. Ideal ist es glaube als Duo. Wobei einer im Prinzip nur die Aufgabe hat, die entsprechenden Bereiche mit Strom zu versorgen. Das ist generell die Taktik-auch für größere Squads. Damit ergeben dann auch die kleinen Sicherungen Sinn, die sonst in kurzer Zeit durch sind.

    Ich gucke mir gerade ein YT-Video von Casual Wardog an. Wie du sagtest, scheint auch Solo möglich zu sein. Freue mich auf jeden Fall das ganze selbst zu spielen. Aber ich weiß auch, dass viele Spieler im PvE-Bereich die ganze Sache wohl links liegen lassen werden, weil sie nicht aus ihrer Komfortzone rauskommen wollen. Aber das ist eine ganz andere Sache^^

    Ich habe mir erstmalig ein Streaming-Event in ganzer Länge und von verschiedenen Streamern angeschaut. Zunächst mal Danke an die beteiligten deutschsprachigen Streamer: AlexDerKoenich, Moorhexe, DontEatYellowSnow , Der Graf , Guenther_mit_Z - es war mega lustig, eurem Team 4 zuzuschauen. Ihr wart ein super Team und habt sehr gut harmoniert.

    Spannend war, mit welch unterschiedlichen Ansätzen die einzelnen Teams ins Rennen gegangen sind. Das spiegelt glaube sehr deutlich wieder, wie unterschiedlich eben doch die Spielweisen sind.

    Hab mir gestern auch parallel mehrere Teams angeguckt und mir haben die unterschiedliche Herangehenswiesen auch sehr gut gefallen. Leider ist im Event gegen Ende alles auf PvP hinausgelaufen, sodass man das Event eigentlich gar nicht hätte spielen müssen, sondern am Ende nur die Teams abfarmen musste um zu gewinnen. Trotzdem war das eins der mit Abstand besten Events der Entwickler bis jetzt.^^

    Ich bin aber gespannt wie sie die Bunker soweit anpassen, dass man sie auch als Solospieler betreten kann. Die meisten Streamer haben ordentlich auf den Sack bekommen, als sie die Bunker im Singleplayer alleine zeigen wollten und das trotz Admin-Fähigkeiten. reue mich trotzdem schon darauf endlich selbst so einen Bunker zu looten. Ich glaube mit diesem Update hat man auch auf PvE-Severn eine Langzeitmotivation.